Die Heilpädagogik befaßt sich in Theorie und Praxis mit Kindern und Jugendlichen, deren personale und soziale Entwicklung stark beeinträchtigt oder bedroht ist. Sie bietet vielfältige Maßnahmen an, die eine Lebensbewältigung und Daseinsgestaltung erleichtern. Hier ein paar Beispiele:

  • Heilpädagogische Diagnostik
  • Zum Beispiel:
  • Schulleistungsdiagnostik
  • Motodiagnostik
  • Diagnostik und Wahrnehmungsleistungen

Heilpädagogisches Einzel- und Gruppentraining
Zum Beispiel:

  • soziale Fertigkeiten
  • schulbezogene Fertigkeiten
  • sensorische Fertigkeiten
  • Umgang mit psychosozialen Belastungen (z.B. psychischer Erkrankung eines Elternteiles)

Interaktionszentrierte Projektgruppe
Zum Beispiel:

  • Formulieren von Zielen und Handlungsschritten
  • Vereinbaren und Üben von Verhaltensregeln
  • Auswerten der Handlungsergebnisse

Heilpädagogisches Förderprogramm
Zum Beispiel:

  • Lesen und Verstehen
  • visuelle Wahrnehmung
  • Aufmerksamkeit und Instruktionsverständnis

Motopädagogische Spielgruppe
Zum Beispiel: -sich und seinen Körper intensiver wahrnehmen und erleben;

  • die gegenständliche Umwelt über verschiedene Sinne differenzierter erfahren
  • die soziale Umwelt in ihrer Vielfalt erkennen sowie mit und in ihr handeln

Heilpädagogische Spielbehandlung
Zum Beispiel:

  • Stärlung der Persönlichkeit und des Selbstwertes
  • Stärkung der Frustrationstoleranz und Realitätskontrolle im Sinne der Alltagsbewältigung

Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren
Das Pferd dient hier als Medium, um Veränderungsprozesse sozialer, psychomotorischer, emotionaler und kognitiver Art einzuleiten. Die Reittherapeutin wirkt als Vermittlerin zwischen Mensch und Tier.

Zum Beispiel:

  • um soziale Fertigkeiten aufzubauen
  • um psychomotorische Fertigkeiten auszudifferenzieren
    Heilpädagogisches Reiten in der Gruppe
    Zum Beispiel:
  • zur Verbesserung der Körperbeherrschung
  • zum Aufbauen eines Gruppengefühls
  • zum Übernehmen von Verantwortung

Intensivbetreuung
Zum Beispiel:

  • zur individuellen Förderung
  • zum Kontaktaufbau
  • zur körperorientierten Selbsterfahrung

Noch Informationsbedarf?

  • Fragen Sie den Heilpädagogen (08856-916 36)

Spenden

Konten:

Sparkasse Oberland
IBAN: DE31 70351030 0000 3035 86
BIC: BYLADEM1WHM

Hypo Vereinsbank
IBAN: DE 86 70025175 4260 1123 20
BIC: HYVEDEMM643

Was wir benötigen!